Respekt, Demut und Macht  

Ihre Rechte und Pflichten nach Erwerb eines Ehrentitels für Doktoren und Professoren des Apokryphen Ordens. Bild © 2018 Der Apokryphe OrdenWir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass der profane akademische Titel eines Doktors oder Professors, welche durch Promotion an einer weltlichen wissenschaftlichen Universität - und dies auf umständlichste Art und Weise - erworben werden soll, in keinster Weise mit den ehrenwerten Apokryphen Ordens-Titeln vergleichbar ist.
Achtung: Eine Promotion verpflichtet den Probanden unter Umständen sogar zur Habilitation!!!
Glücklicherweise entfällt dieser Vorgang bei einem vom Apokryphen Orden verliehenen h.c. Grad, da dieser ehrenhalber an verdiente Personen und Ordensmitglieder verliehen wird.
Weitere Unannehmlichkeiten bleiben ihnen diesbezüglich also erspart.
 
Auch die persönlichen Vorteile für Träger eines Ehrendoktors oder Ehrenprofessors des Apokryphen Ordens sind vielfältig. So sind ordentliche Doktoren und Professoren (Dr. h.c. / Prof. h.c.) des Apokryphen Ordens in der Lage, jedem Interessiertem nachzuweisen, dass sie als ordentlicher Doktor h.c. oder Professor h.c. im Apokryphen Orden eingeschrieben wurden, dem Anliegen des Ordens wohlgesonnen sind und Ihnen entsprechende Bevorzugungen auf Basis ihres erworbenen Ordensgrades - welche im Zertifikat ausführlich abgehandelt werden - zustehen.
Ihrem erworbenen Ordens-Grad entsprechend haben Ihnen niedere Ordens-Grade Respekt zu zollen und sind verpflichtet, ihre Anweisungen entgegen zu nehmen und Folge zu leisten.

Logenwerbung, Reklame...

Zur freundlichen Beachtung: Dieser Anzeigenbereich wird Betreibern / Gründern eines Geheimbundes, einer Geheimgesellschaft, Loge oder Großloge zum Zwecke der Eigenwerbung vorbehalten. Bis es soweit ist, üben Sie sich bitte in Geduld. Falls Sie sich bereits für entsprechende Eigenwerbung interessieren sollten, kontaktieren sie bitte die Dienststelle der Ordensverwaltung, um diesbezüglich weitere Informationen zu erhalten. Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Ehrendoktoren & Professoren des Apokryphen Ordens  

Als ordentliches Mitglied / ordentlicher Förderer des Apokryphen Ordens beinhaltet ihr Aufgabengebiet nicht nur Engagement und Courage gegenüber Ihren Mitmenschen an den Tag zu legen, sondern auch ein anständiges Vorbild im Sinne des Apokryphen Ordens zu sein und dies Öffentlich mit Stolz und Würde zu jedweder Zeit zu vertreten.
 
Weiterhin erwarten wir von Ihnen, dass Ihr Handeln den Ordensregeln entspricht und von außerordentlicher moralischer Verantwortung geprägt ist. Ihr Auftreten gegenüber Ordensfremden Personen sollte nachsichtig sein, wobei Ihr Hauptaugenmerk auf Hilfsbedürftige auszurichten ist.
Als Repräsentant des Apokryphen Ordens ist es ihre unabdingbare Pflicht, ihre Leistungsfähigkeit - der wir Ihnen durch den "Dr. h.c.” bzw. "Prof. h.c.” verliehen haben - im Dienste und Sinne des Apokryphen Ordens gerecht zu werden und zu jedweder Zeit, sowohl Privat als auch Beruflich, nachzukommen.
 
Durch die ordentliche Ernennung zu einem Dr. h.c. oder Prof. h.c. des Apokryphen Ordens repräsentieren Sie eine Ordens-Position, die wir Ihnen in Form eines eigens dazu ausgestellten Zertifikates zum Zwecke des Nachweises bescheinigt haben.

Träger eines Ehrentitels  

Vom Apokryphen Orden verliehene Ehrentitel sind keine akademischen sondern ehrenwerte und besonders hervor gehobene Ordens-Titel. Aus diesem Grunde müssen die, vom Apokryphen Orden, zum Ehrendoktor bzw. Ehrenprofessor ernannten ihren Titel jeweils zu voller Gänze (Dr. h.c. / Prof. h.c.) ausschreiben. Strafbar macht sich hingegen jeder angebliche Würdenträger, der seinem weltlichem Namen nur einfach einen "Dr.” bzw. "Prof.” voran stellt.
 
Der in Welt 23 gültige und von der profanen Allgemeinheit akzeptierte Gesetzgeber schreibt dazu kompromisslos:
§ 132a Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen
(1) Wer unbefugt
1. inländische oder ausländische Amts- oder Dienstbezeichnungen, akademische Grade, Titel oder öffentliche Würden führt,
2. die Berufsbezeichnung Arzt, Zahnarzt, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychotherapeut, Tierarzt, Apotheker, Rechtsanwalt, Patentanwalt, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer, Steuerberater oder Steuerbevollmächtigter führt,
3. die Bezeichnung öffentlich bestellter Sachverständiger führt oder
4. inländische oder ausländische Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen trägt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
 
(2) Den in Absatz 1 genannten Bezeichnungen, akademischen Graden, Titeln, Würden, Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen stehen solche gleich, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sind.
(3) Die Absätze 1 und 2 gelten auch für Amtsbezeichnungen, Titel, Würden, Amtskleidungen und Amtsabzeichen der Kirchen und anderen Religionsgesellschaften des öffentlichen Rechts.
(4) Gegenstände, auf die sich eine Straftat nach Absatz 1 Nr. 4, allein oder in Verbindung mit Absatz 2 oder 3, bezieht, können eingezogen werden.
.~ Nicht alles was einem erzählt wird zählt!  Aber nicht alles was zählt, kann auch erzählt werden.  Erlebe es im Apokryphen Orden. ~.
© 2018 Der Apokryphe Orden - Alle Rechte vorbehalten - Anno Domini Nostri Demiurgus | Annuit coeptis. Novus ordo Mundi. | In statu nascendi - Im Zustand des Entstehens. Web-Präsenzen des Apokryphen Ordens bilden den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten bitten wir um Verständnis. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern. Durch Nutzung der Web-Präsenzen des Apokryphen Ordens erkennen sie Regelwerke, Impressum und Datenschutzhinweise an. Es wird keine Haftung für den Inhalt von fremden verlinkten Internetseiten übernommen. Das Free-2-Play Browsergame «Der Apokryphe Orden» befindet sich in der Entwicklung. Ähnlichkeiten des Apokryphen Ordens mit Personen und Ereignissen aus Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft aus einer der 42 angeschlossenen Parallelwelten unseres Multiversums sind - soweit nicht durch entsprechende Quellenangaben verifizierbar gemacht - entweder rein zufälliger Natur, Satire und Nonsens oder entsprechen Deutungen, Vorhersagen, Vorhersehungen, Meinungen, Kommentaren, Verschwörungen und ähnliches von Großmeistern, Meistern, Mitgliedern, Sehern, Wahrsagern, Mystikern, Esoterikern, Okultisten, Geistheilern, Propheten und weiteren Personen der jeweiligen angeschlossenen Parallelwelt unseres Multiversums, welche jedoch nicht unbedingt auf ihre Welt 23 zutreffen müssen. Um die Inhalte des «Apokryphen Ordens» in Bezug auf die Realität kontextbezogen reflektieren zu können, empfehlen wir die Teilnahme nur Erwachsenen Personen ab einem Mindestalter von 23 Jahren.
.~ Glauben Sie uns kein Wort 23!  Vertrauen Sie niemandem!  Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! ~.

 
 
 

 
 
 
Einverstanden.
Hinweis ausblenden!
Webseiten des Apokryphen Ordens nutzen Session-Cookies um Anwendern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Datenschutzerklärung einsehen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, das wir Cookies verwenden.